Aktivitäten

Syrische Journalisten beim Stammtisch Netzwerk Recherche in Leipzig

30. November 2015
Syrische Journalisten beim Stammtisch Netzwerk Recherche in Leipzig

Die geflohenen Reporter Tarek Khello und Ebraheem Alisa Algasam berichteten im Interview mit Dr. Lutz Mükke (EIJK)  über Gefahren für Journalisten im Kriegsgebiet Syrien, ihre Wahrnehmung der Berichterstattung hiesiger Medien über Geflüchtete und ihre Zukunftsperspektiven in Deutschland. Beim Stammtisch des Netzwerk Recherche treffen sich regelmäßig Journalisten aus Leipzig und Umgebung für den fachlichen Austausch. Netzwerk […]

weiterlesen »

EIJK-Promovend diskutiert Forschungsstand auf DGPuK-Panel

2. September 2015
EIJK-Promovend diskutiert Forschungsstand auf DGPuK-Panel

Der EIJK-Promotionsstipendiat Martin Hoffmann wird am 15. Oktober 2015 in Zürich auf der Jahrestagung der Fachgruppe Medienökonomie der Deutschen Gesellschaft für Publizistik (DGPuK) den aktuellen Arbeitsstand seiner Promotion vorstellen und diskutieren. Im Rahmen des Nachwuchspanels des Netzwerkes Medienstrukturen wird dort jungen Wissenschaftlern die Möglichkeit gegeben, sich über ihre wissenschaftlichen Ansätze und Methoden auszutauschen. Das Panel […]

weiterlesen »

Aus dem Kriegsgebiet in deutsche Redaktionen – Syrische Journalisten berichten aus Leipzig

18. August 2015
Aus dem Kriegsgebiet in deutsche Redaktionen – Syrische Journalisten berichten aus Leipzig

Im umkämpften Aleppo schrieben sie über Anschläge und Zerstörung – heute recherchieren die Reporter Tarek Khello, Ebraheem Alisa Algasam und Mohamed al Khatib in Leipzig. Als der Journalist Tarek Khello Ende 2013 vor dem Krieg in Syrien nach Deutschland floh, sprach er kein Wort Deutsch. “Die Sprache ist mein Werkzeug. Das hatte ich verloren,” fasst […]

weiterlesen »

6. November 2015, Fachkonferenz KommunikationsFluten

7. Juni 2015
6. November 2015, Fachkonferenz KommunikationsFluten

  Internationale Tagung über Kommunikation während der Flutkatastrophen 2002 und 2013 in Sachsen. 6. November 2015, Mediencampus Villa Ida, Leipzig   Die internationale und interdisziplinäre Fachtagung „KommunikationsFluten“ beleuchtete die Informationsströme zwischen Akteuren des Hochwasserschutzes während der Flutkatastrophen 2002 und 2013 in Sachsen. Neue wissenschaftliche Erkenntnisse über die Kommunikation bei vergangenen Fluten wurden ebenso vorgestellt wie […]

weiterlesen »

12. März: Unbequem und kontrovers

27. Februar 2015
12. März: Unbequem und kontrovers

Stern-Reporter Hans-Martin Tillack gilt als unbequemer, streitbarer und manchmal umstrittener Journalist. Er deckte fragwürdige Verwendungen von EU-Mitteln auf, anrüchige Lobby-Aktivitäten bekannter Politiker und dreiste Geldtransfers großer Banken. Dafür wurde er verhaftet, überwacht und als „fleischgewordener Leerlauf“ bezeichnet. Im Fall Wulff warf man Tillack vor, seinen journalistischen Jagdinstinkt nicht gebändigt und die Verdachtsberichterstattung zu weit getrieben […]

weiterlesen »

Rückschau: Buchmesse-Podium zu „Korrespondenten im Kalten Krieg“

9. Februar 2015
Rückschau: Buchmesse-Podium zu „Korrespondenten im Kalten Krieg“

Christoph Maria Fröhder, Lutz Mükke und Dietmar Schumann diskutieren lebhaft „Korrespondenten im Kalten Krieg“ Die Aufarbeitung der deutsch-deutschen Mediengeschichte steht am Anfang. Das wird offenbar, wenn zwei erfahrene Auslandskorrespondenten wie Christoph Maria Fröhder, ARD, und Dietmar Schumann, ehemals DFF, heute ZDF, auf einem Podium zusammentreffen. Sie schilderten im März auf der Leipziger Buchmesse lebhaft und […]

weiterlesen »

Treffpunkte: Netzwerk-Recherche-Stammtisch & Journalisten mit Flüchtlingshintergrund

9. Februar 2015
Treffpunkte:  Netzwerk-Recherche-Stammtisch & Journalisten mit Flüchtlingshintergrund

Wie berichtet der Spiegel über den Krieg in der Ukraine? Welche neuen Erkenntnisse bringt ein Buch über die Treuhand 20 Jahre nach der Wende? Wie liefen die Recherchen zum „Geheimen Krieg gegen den Terror“ der USA? Wie organisiert man eine Mega-Recherche zum System der weltweiten Steuerhinterziehung, an der mehr als 80 Journalisten mitarbeiten (Offshore Leaks)? […]

weiterlesen »

25.02.2015: EIJK-Wissenschaftskolloquium in Leipzig

8. Februar 2015
25.02.2015: EIJK-Wissenschaftskolloquium in Leipzig

Beim ersten Wissenschaftskolloquium des Europaeischen Institutes fuer Journalismus- und Kommunikationsforschung e.V. (EIJK) stellen Stefan Candea und Martin Hoffmann ihre Forschungsvorhaben vor. Im Anschluss gibt es ein Gespraech ueber Inhalte, Untersuchungsmethoden und offene Fragen. Die Veranstaltung endet etwa gegen 18:45 Uhr. Stefan Candeas Forschungsarbeit analysiert “Internationale Netzwerke investigativer Journalisten”. Er ist Mitbegruender des Romanian Centre for […]

weiterlesen »

Journalismus in Osteuropa – Ein Workshop des EIJK

24. November 2014 0 Comments
Journalismus in Osteuropa – Ein Workshop des EIJK

15 Journalisten aus der Ukraine, der Republik Moldau und Georgien haben das EIJK besucht, um über einen unabhängigen Journalismus in Osteuropa zu diskutieren. Zudem informierte sich die Delegation über die derzeitigen Forschungsprojekte des Instituts. Im Austausch mit den Forschern des EIJK wurden die Medienkonzentration und die Eigentümerschaft als Hauptbedrohungen für einen freien Qualitätsjournalismus in der […]

weiterlesen »