Veröffentlichungen

Michel Haller (Hrsg.): Wir brauchen Zeitungen! Was man aus der Zeitung alles machen kann. Trendbeschreibungen und Best Practices

14. September 2015
Michel Haller (Hrsg.): Wir brauchen Zeitungen! Was man aus der Zeitung alles machen kann. Trendbeschreibungen und Best Practices

Die Auflage der Tageszeitungen saust in den Keller, die Reichweiten gehen dramatisch zurück, die jungen Erwachsenen mögen das Papiermedium nicht. Schon gibt es Hochrechnungen, wann die letzte Zeitungsausgabe erscheinen wird. Ist der Tod unvermeidlich? Der renommierte Zeitungsforscher Michael Haller gibt in diesem Buch zwei Antworten. Die erste: Ja leider. Diese wunderbare, 360 Jahre währende Tradition […]

weiterlesen »

Michael Haller: Brauchen wir Zeitungen? Zehn Gründe, warum die Zeitungen untergehen. Und zehn Vorschläge, wie dies verhindert werden kann.

24. Februar 2015
Michael Haller: Brauchen wir Zeitungen? Zehn Gründe, warum die Zeitungen untergehen. Und zehn Vorschläge, wie dies verhindert werden kann.

Alle reden darüber: Die Tageszeitungen stecken in der Krise. Neben dem Rückgang der Verkaufsauflagen und den Einbrüchen bei den Werbe-Erlösen prägen auch der Besitzerwechsel bei Verlagen und Zeitungstiteln sowie der kräftige Abbau an journalistischem Personal den aktuellen Trend in der Zeitungsbranche. Viele Medienmacher erklären die Zeitung für tot, andere haben griffige Lösungsstrategien parat. Doch beide […]

weiterlesen »

Michael Haller / Lutz Mükke (Hrsg.): Wie die Medien zur Freiheit kamen

10. Dezember 2014
Michael Haller / Lutz Mükke (Hrsg.): Wie die Medien zur Freiheit kamen

Michael Haller und Lutz Mükke geben den Forschungsband »Zum Wandel der ostdeutschen Medienlandschaft seit dem Untergang der DDR« heraus. Es war kein Sprung in die Freiheit: Der Übergang von der staatlich gelenkten zur staatsfreien Presse deutete sich in der DDR schon vor dem Fall der Mauer an. Viele ostdeutsche Journalisten wollten das freie Wort – […]

weiterlesen »

Uwe Krüger: Meinungsmacht. Der Einfluss von Eliten auf Leitmedien und Alpha-­Journalisten – eine kritische Netzwerkanalyse

17. September 2014 0 Comments
Uwe Krüger: Meinungsmacht. Der Einfluss von Eliten auf Leitmedien und Alpha-­Journalisten – eine kritische Netzwerkanalyse

Die Interaktionen zwischen Journalisten und Eliten wurden bislang meist vor systemtheoretischem Hintergrund und durch Befragung von Akteuren erforscht, wobei die Ergebnisse anonymisiert wurden. Diese Arbeit wählt theoretisch und methodisch einen anderen Ansatz, um Eliten-Einflüsse auf journalistische Inhalte zu lokalisieren. Es wird ein theoretisches Modell entwickelt, das Medienverhalten mit Hilfe von Pressure Groups und sozialen Netzwerken erklärt […]

weiterlesen »

Manuel Thomä: Der Zerfall des Publikums. Nachrichtennutzung zwischen Zeitung und Internet.

16. September 2014
Manuel Thomä: Der Zerfall des Publikums. Nachrichtennutzung zwischen Zeitung und Internet.

E-paper, Webseite, Blog und natürlich Zeitung – Verlage vermitteln heute journalistische Informationsangebote über viele Channels. Doch wie informieren sich die Leser und User? Nur wenig ist bekannt darüber, ob für sie im Netz andere Themen Relevanz besitzen als in der Tageszeitung oder ob ein attraktiver Online-Auftritt neue Leser gewinnen und an die Zeitung heranführen kann. […]

weiterlesen »

Informationsfreiheit und Pressevertrieb in Europa

15. September 2014 0 Comments
Informationsfreiheit und Pressevertrieb in Europa

Die Informations- und Meinungsvielfalt ist eine Voraussetzung für eine demokratische Gesellschaft. Die publizistische Vielfalt ist jedoch in verschiedenen Staaten Europas gefährdet. Innwieweit ist der Pressevertrieb in Europa dazu geeignet, das Interesse der Bürger an ungehindertem Zugang zu vielfältiger Information zu bedienen? Die Analyse entstand im Auftrag der Stiftung Pressegrosso. >>> Der Bericht bei Nomos >>> […]

weiterlesen »

Lutz Mükke: Journalisten der Finsternis

14. September 2014 0 Comments
Lutz Mükke: Journalisten der Finsternis

Das IPJ-Forschungsprogramm »Journalistische Ethik« dreht sich nicht um Fragen der Moral, auch nicht um allgemeine Prinzipien. Es untersucht vielmehr konkret die für das Orientierungssystem Journalismus wesentlichen Rahmenbedingungen und Einflussgrößen. Die Forschungsarbeitern analysieren den Begründungsrahmen für journalistische Handlungsmuster. Im Zusammenhang mit den aktuell weltweit aufbrechenden interkulturellen Differenzen und Konflikten stand das Dissertationsprojekt Lutz Mükkes. Er untersuchte […]

weiterlesen »

Michael Haller: Gratis-Tageszeitungen in den Lesermärkten Westeuropas

13. September 2014 0 Comments
Michael Haller: Gratis-Tageszeitungen in den Lesermärkten Westeuropas

Seit 15 Jahren stehen Gratiszeitungen in vielen Ländern Westeuropas in Konkurrenz zur traditionellen Tageszeitung. Was bringen sie? Das Ende der überkommenen Tagespresse? Den Tod des Qualitätsjournalismus? Eine Untersuchung des IPJ liefert Antworten. >>> Mehr zum Forschungsprojekt >>> Der Bericht bei NOMOS >>> Zur Stiftung Pressegrosso, die die Untersuchung in Auftrag gab.

weiterlesen »

Andreas Eickelkamp: Nutzwertjournalismus

12. September 2014 0 Comments
Andreas Eickelkamp: Nutzwertjournalismus

Die Tageszeitung berichtet über den vergleichenden Waschmaschinentest; die Computerzeitschrift zeigt in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie man das Multifunktionsgerät einrichtet; die Doku-Soap beobachtet eine Familie mit verhaltensauffälligen Kindern und dokumentiert die professionelle Erziehungstherapie – seit jeher unterstützen Medien die Menschen mit Hinweisen, Tipps und Ratschlägen in ihrem konkreten Alltag. Der Ratgeber-, Service- oder Verbraucherjournalismus, hier unter dem Oberbegriff […]

weiterlesen »

Sebastian Feuß: Auf den ersten Blick. Wie Medieninhalte wahrgenommen und rezipiert werden.

12. Juli 2014 0 Comments
Sebastian Feuß: Auf den ersten Blick. Wie Medieninhalte wahrgenommen und rezipiert werden.

Nein, das Internet ist nicht allein schuld am vermeintlich großen Zeitungssterben, wie es heute vielfach beschworen wird. Denn an Reichweite verlieren Tageszeitungen schon seit etwa einem Vierteljahrhundert. Was sich allerdings mit der Genese des Internets und seiner Veralltäglichung geändert hat, ist die Art des Zugriffs auf Informationen. Und der ist den so genannten Digital Natives […]

weiterlesen »