Sebastian Feuß: Auf den ersten Blick. Wie Medieninhalte wahrgenommen und rezipiert werden.

12. Juli 2014 0 Comments

ersten-blick_kleingerechnet

Nein, das Internet ist nicht allein schuld am vermeintlich großen Zeitungssterben, wie es heute vielfach beschworen wird. Denn an Reichweite verlieren Tageszeitungen schon seit etwa einem Vierteljahrhundert. Was sich allerdings mit der Genese des Internets und seiner Veralltäglichung geändert hat, ist die Art des Zugriffs auf Informationen. Und der ist den so genannten Digital Natives – jenen Mediennutzern also, die Zeiten ohne Internet gar nicht mehr kennen – in der Zeitung heute oft zu mühsam oder schlicht zu langweilig. Die Frage, die sich Verlage spätestens jetzt stellen sollten, lautet also: Wie sollte sich das Zeitungsangebot von heute verändern, damit es für künftige Generationen attraktiv wird? Von den Antworten auf diese Frage hängt es im Wesentlichen ab, ob die Zeitungen die nächsten Jahrzehnte überleben werden.

Der Frage nach der Art notwendiger Veränderungen geht Sebastian Feuß in der Publikation „Auf den ersten Blick“ nach. Über das mikroanalytische Instrument der Blickverlaufsmessung (Eyetracking) untersucht Feuß die Nutzung und Rezeption sowohl von Printmedien als auch von Onlineangeboten journalistischer Nachrichtenmedien. Im Fokus steht dabei auch die Frage nach der Abhängigkeit der Wahrnehmung, der kognitiven Informationsverarbeitung sowie der Seiten- und Website-Erschließung von der Präsentation der Informationsangebote: Wie müssen journalistische Inhalte visuell – aber auch textuell-inhaltlich – aufbereitet und präsentiert werden, damit sie wahrgenommen und verstanden werden? Sebastian Feuß liefert dabei zum einen der Medienforschung eine systematische Einführung in die kognitionswissenschaftlich basierten Theorien der Wahrnehmung und Erschließung journalistischer Print- und Onlinemedien. Zum anderen leitet Feuß aus seiner Blickverlaufsmessung praxisrelevante Handlungsmöglichkeiten ab. Verlagen gibt der Autor Kriterien an die Hand, nach denen sie die Orientierungsleistung ihrer Print- und Onlineangebote optimieren können.

 

Eine Rezension des Buches erschien in W&V-Ausgabe 33/2013 (S.59):

Sebastian Feuß
Auf den ersten Blick.
Wie Medieninhalte wahrgenommen und rezipiert werden.
2013, XX, 264 S. 40 Abb.
EUR(D) 29,99 (eBook), EUR(D) 39,99 (Softcover)
ISBN 978-3-658-01185-7

_Link zum Buch

Filed in: Allgemein

Leave a Reply