Treffpunkte: Netzwerk-Recherche-Stammtisch & Journalisten mit Flüchtlingshintergrund

9. Februar 2015

Wie berichtet der Spiegel über den Krieg in der Ukraine? Welche neuen Erkenntnisse bringt ein Buch über die Treuhand 20 Jahre nach der Wende? Wie liefen die Recherchen zum „Geheimen Krieg gegen den Terror“ der USA? Wie organisiert man eine Mega-Recherche zum System der weltweiten Steuerhinterziehung, an der mehr als 80 Journalisten mitarbeiten (Offshore Leaks)? – Der Leipziger Netzwerk-Recherche-Stammtisch* lädt regelmäßig kluge Köpfe ein und diskutiert spannende investigative Recherchen. Journalisten und Interessierte sind herzlich willkommen. Eintrag in den Veranstaltungsverteiler via muekke@eijc.eu .

Zuschnitt_Collage_Stammtisch_neu_2202

Investigative Journalisten wie Christian Neef, Stefan Candea, Christian Fuchs und Dirk Laabs berichten über ihre Arbeit beim Leipziger Netzwerk-Recherche-Stammtisch.

Während der von Sachsen ausgehenden fremdenfeindlichen Demonstrationen zum Jahreswechsel 2014/15 beschlossen EIJK-Mitarbeiter den “Treffpunkt Internationaler Journalisten” ins Leben zu rufen. Zu diesen sind insbesondere Journalisten aus aller Welt eingeladen, die als Flüchtlinge Zuflucht in Mitteldeutschland gefunden haben. Der monatliche Treffpunkt bietet den Teilnehmern die Möglichkeit zur Vernetzung, Integration und Diskussion. Vorträge und Gespräche über journalistisches Arbeiten, Ethik, Mediensysteme und Medienrecht werden angeboten. Das Treffen dient auch der Vernetzung mit deutschen Journalisten. In der Regel findet der Treffpunkt vor dem Netzwerk-Recherche-Stammtisch statt, der danach gemeinsam besucht wird. An den ersten beiden Treffen haben Journalisten aus Libanon, Syrien, Kuba, Afghanistan und Deutschland teilgenommen. Interessenten sind herzlich willkommen! Eintrag in den Veranstaltungsverteiler via info@eijc.eu .

 

* Netzwerk Recherche ist der Verein der investigativen Journalisten Deutschlands. Er hat etwa 500 Mitglieder.

Filed in: Aktivitäten, news

Comments are closed.